Karnataka

Kultur – Paläste – Tempel – Hinduismus – Mythologie – Jainismus – Islam – Wildlife – malerische Naturlandschaften

Karnataka ist ideal für Erlebnis- und Studienreisen, auch kombiniert mit touristischen Highlights in Tamil Nadu und Kerala oder mit anschließender Weiterreise nach Goa. Der weiträumige, geschichtsträchtige Bundesstaat bietet eine interessante Mischung aus Natur und Kultur und ermöglicht eine Begegnung mit vielen Aspekten Indiens.

In den südlichen Landesteilen lässt sich die unvorstellbare Pracht des Maharajapalastes von Mysore und die einzigartige Atmosphäre kunstvoll gestalteter hinduistischer und jainistischer Pilgerstätten erleben. Reisende überlassen sich am Morgen der erhabenen Schönheit überdimensionaler Steinskulpturen und tauchen am Abend ein in den pulsierenden Flair moderner Metropolen mit ihren Bazaren und Shoppingzentren, die besonders für Sandelholzschnitzereien, Seidenstoffe und Intarsienarbeiten berühmt sind. Ausgesprochene Kleinode sind die prächtigen Hoysala-Tempel von Halebid, Belur und Somnathpur. Mit ihren spitzenartig anmutenden Götterbildern und filigranen Verzierungen stellen sie wahre Schmuckstücke der dravidischen Tempelarchitektur dar.

Inmitten einer malerischen Felswüste am Tungrabhadra-Fluss liegen die großflächigen Ruinenfelder von Vijayanagara, der ehemaligen Hauptstadt des gleichnamigen Hindu-Reiches, die heute unter dem Namen Hampi weltbekannt sind. Die Ruinen der majestätischen Tempel und Paläste gewähren unvergessliche Einblicke in die erhabene Macht und Vollkommenheit einer goldenen Epoche. Die einst unvorstellbar prächtige “Stadt des Sieges” wurde von islamischen Sultanen im 16. Jahrhundert völlig zerstört. Steinerne Götterwagen, Prozessionsstraßen, königliche Wohnbereiche, hohe Ringmauern und Elefantenstallungen zeugen von der einstigen Größe der versunkenen Metropole.

Nördlich von Hampi befinden sich in Aihole, Pattadakal und Badami die mit faszinierenden Bildhauerarbeiten ausgestatteten Höhlentempel und Tempelgruppen der frühen Chalukyas. Die Heiligtümer von Pattadakal, der einstigen Krönungsstadt der Chalukya-Herrscher, vereinen nord- und südindische Architekturstile und zählen mit Hampi zum UNESCO Weltkulturerbe in Karnataka. Weiter im Norden dominiert in Bijapur, Gulbarga und Bidar die islamische Baukunst mit Spitzbogenfenstern, Kuppeldächern und Minaretten. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören Moscheen und Mausoleen, die moslemische Pilgerziele und das beeindruckende Erbe der Bahmani-Sultane darstellen.

Neben kulturhistorischen Stätten und Pilgerorten hat Karnataka ausgesprochene Naturschönheiten zu bieten. Im Dreieck zwischen Karnataka, Tamil Nadu und Kerala liegen bekannte Natur-Reservate. Der großflächige Bandipur-Nationalpark und der im Norden angrenzende Nagarhole-Nationalpark gehören mit ihren tropischen Wäldern, Busch- und Graslandschaften zu den schönsten Wildschutzgebieten in Karnataka. Zusammen mit dem südlich angrenzenden Mudumalai-Wildreservat von Tamil Nadu und dem Wayanad-Wildreservat auf der Kerala-Seite bilden sie den größten Schutzgebietskomplex in Südindien. Eine Jeep-Safari im Bandipur Nationalpark, der mehr als 4000 Elefanten, über 70 Tiger, indische Leoparden und eine Vielzahl weiterer Wildtierarten beherbergt, gehört zu den eindrucksvollsten Erlebnissen.

In den verträumten Landschaften von Coorg, die vom Pfeffer- und Kaffeeanbau geprägt sind, zeigt sich Karnataka von einer besonders reizvollen Seite. Auch die Gegend um Chikmagalur überzeugt mit schneeweißen Kaffeeblüten, malerischen Tälern, abgelegenen Bergpfaden, Naturschutzgebieten und romantischen Wasserläufen. Da beide Distrikte höher gelegen sind, ist das Klima sogar im Sommer angenehm erfrischend. Auf Strandleben braucht man in Karnataka ebenfalls nicht zu verzichten. Südlich des touristisch geprägten Goa laden in der Nähe des hinduistischen Wallfahrtsorts Gokarna stillere Buchten mit traumhaften Stränden zu Badefreuden und Entspannung ein.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt